Arbeitskreis Religionsgeographie
in der
Deutschen Gesellschaft für Geographie

Reinhard Henkel: Atlas der Kirchen und der anderen Religionsgemeinschaften in Deutschland. Eine Religionsgeographie

Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer 2001, 300 Seiten, ISBN 3-17-016613-1

Die religiöse Landschaft Deutschlands hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert: Konnte man sie bis in die 1960er Jahre hinein im Wesentlichen als ein „Duopol“ der beiden Groîkirchen beschreiben, so pluralisierte sich seither das Bild zunehmend. Durch Immigration kamen Muslime und orthodoxe Christen ins Land, das Interesse an östlichen Religionen und „Sekten“ wuchs und es entstanden von den Groîkirchen unabhängige christliche, oft charismatisch geprägte Gemeinden. Auf der anderen Seite nahmen Säkularisierung und Konfessionslosigkeit zu, vor allem in Ostdeutschland. Alle diese Prozesse spielen sich räumlich differenziert ab. Der Atlas dokumentiert und analysiert die Entwicklung und räumliche Verbreitung aller Religionsgemeinschaften mit über 10.000 Mitgliedern bzw. über 100 Gemeinden in Deutschland mit Hilfe von 66 Karten.

Inhalt

1. Untersuchungen zur räumlichen Verbreitung von Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften
a. Pluralisierung der religiösen Landschaft
b. Religionsgeographie
c. Religionssoziologie und Religionsgeographie
2. Fragestellungen und Untersuchungsmethoden
a. Die Daten
b. Volkszählungen
c. Auskünfte der Religionsgemeinschaften
d. Die kartographische Darstellung und die religionsgeographische Analyse
3. Die römisch-katholische Kirche
a. Entstehung und Geschichte bis zum Zweiten Weltkrieg
b. Die Weltkirche und die Strukturen der Diözesen in Deutschland
c. Die heutige räumliche Verbreitung der Römisch-Katholischen
d. Die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg
e. Kirchlichkeit
4. Orthodoxe Kirchen
a. Die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland - Exarchat von Zentraleuropa
b. Die Russische Orthodoxe Kirche
c. Die Griechisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien (Rum-Orthodox)
d. Die Serbisch-orthodoxe Kirche
e. Die Orthodoxe Kirche von Rumänien
f. Die Bulgarisch-Orthodoxe Kirche
g. Die Ukrainische Orthodoxe Kirche
h. Die Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland
i. Die Armenisch-Orthodoxe Kirche
j. Die -thiopische Orthodoxe Kirche
k. Weitere orthodoxe Kirchen
5. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
a. Entstehung und Geschichte bis zum Zweiten Weltkrieg
b. Die Strukturen der evangelischen Landeskirchen
c. Die heutige räumliche Verbreitung der Evangelisch-Landeskirchlichen
d. Die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg
e. Kirchlichkeit
f. Die Evangelisch-reformierte Kirche (Synode evangelisch-reformierter Kirchen in Bayern und Norwestdeutschland)
g. Landeskirchliche Gemeinschaften
6. Konfessionelle Freikirchen und die Altkatholiken
a. Lutherische Freikirchen
b. Die Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen
c. Das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland
7. Evangelische Freikirchen in der Vereinigung evangelischer Freikirchen (VEF)
a. Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden
b. Die Evangelisch-methodistische Kirche
c. Der Bund Freier evangelischer Gemeinden
d. Die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten
e. Die Pfingstgemeinden
f. Die Mennonitischen Gemeinden
g. Kleinere evangelische Freikirchen in der VEF
h. Die Vereinigung evangelischer Freikirchen
8. Andere Freikirchen, Kirchen und christliche Gemeinschaften
a. Brüdergemeinden ("Christliche Versammlungen")
b. Russlanddeutsche freikirchliche Gemeinden
c. Weitere Gemeinschaften
9. Christliche Sondergemeinschaften („Randchristliche Religionsgemeinschaften“)
a. Die Neuapostolische Kirche und andere apostolische Gemeinschaften
b. Die Zeugen Jehovas
c. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen)
d. Die Christengemeinschaft
e. Die Christliche Wissenschaft
f. Weitere Gemeinschaften
10. Andere Religionsgemeinschaften
a. Die jüdische Religionsgemeinschaft
b. Islamische und verwandte Religionsgemeinschaften
c. Buddhisten
d. Andere Gruppen asiatischen Ursprungs
e. Weitere Gruppen und Bewegungen
11. Die Nichtreligiösen
Literaturverzeichnis
Anhang
1. Zuordnung der Landkreise sowie der kreisfreien Städte zu den Raumordnungsregionen
2. Abkürzungen

last updated: 22.8.2007
mailto:Webmaster